Kirchheim unter Teck

    Bereits im 13. Jahrhundert verliehen die Herzöge von Teck Kirchheim den Stadttitel. Eine geschäftige Marktstadt entstand: mit Wollmarkt, Rossmarkt, Schweinemarkt und Krautmarkt. Heute wird dies durch alte Straßennamen und historische Plätze belegt. Die Markttradition von Kirchheim ist über 900 Jahre alt. Neben dem zentralen Marktplatz wurden die Waren auf speziellen Plätzen angeboten. Die Markttradition lebt in den Jahrmärkten, Krämer- und Wochenmarkt fort, zu dem die Turmbläser samstags vom Rathausturm spielen. Im Zweiten Weltkrieg unzerstört geblieben, hat Kirchheim eine vielfältig spannende und überschaubare Altstadt: inspirierende Fachwerkbauten, gekrönt vom Rathaus mit Mondphasenuhr, der Bastion, dem Renaissance-Schloss und der Stadtmauer.
    Weitere Infos über Kirchheim unter Teck

    ‹ zurück